3. Meisterkonzert

28.01.2018 (18:00)
Erich Göpfert Stadthalle Unna

Anke Pan Klavier
Ludwig van Beethoven (1770 - 1827) Sonate E-Dur op. 109, Franz Schubert (1797 - 1828) Wanderer-Fantasie op. 15, Frédéric Chopin (1810 - 1849) Barcarolle op. 60 Mazurken op. 33, Béla Bartók (1881 - 1945) Sechs rumänische Volkstänze, Enrique Granados (1867 - 1916) “Los Requiebros” aus “Goyescas” op. 11, Franz Liszt (1811 - 1886) Ungarische Rhapsodie Nr. 2


Anke Pan wurde 1993 in Mülheim a. d. Ruhr geboren. Sie begann bereits im Alter von 4 Jahren mit dem Klavierspiel. Ihr erstes Klavierkonzert spielte sie mit sieben Jahren mit dem Kettwiger Kammerorchester. Neben zahlreichen Wettbewerbserfolgen wie beim Internationalen Klavierwettbewerb in Enschede (Niederlande) und beim Chopin-Wett- bewerb in Lancaster, Pennsylvania (USA), trat sie bei Festivals wie dem Klavierfestival Ruhr, den Festspielen Mecklenburg-Vorpommern und dem Yehudi-Menuhin Festival in Gstaad auf. Sie konzertierte solistisch und mit Orchester im In- und Ausland.

Seit dessen Gründung im Sommersemester 2005 besuchte sie das Pre-College-Cologne, ein Ausbildungszentrum für junge, musikalisch Hochbegabte der HfMT Köln, bis sie nach dem Abitur mit dem Vollstudium begann. Sie studierte erst bei Pierre-Laurent Aimard und seit Mai 2008 bei Ilja Scheps, außerdem nahm sie an internationalen Meisterkursen von Arie Vardi, Andrzej Jasinski, Robert MacDonald und Karl-Heinz Kämmerling teil.

Sie wurde sie mit dem Titel „Stein- way Young Artist“ ausgezeichnet, erhielt begehrte Stipendien und nahm erfolgreich an internationalen Wettbewerben teil. Seit 2016 ist sie Stipendiatin der Werner Richard - Dr. Carl Dörken Stiftung.

Konzert der Konzertreihe „BEST of NRW“

Zurück