Chorleiter

Dr. Hermann Kruse (geb. 1966)
Dr. Hermann Kruse (geb. 1966)

Zur musikalischen Ausbildung

  • Instrumentalausbildung: Klavier und Orgel
  • Studium der Musik, Anglistik und Pädagogik in Dortmund
  • Kurse und Seminare  zur Chor- und Orchesterleitung bei Helmut Rilling, Wolfgang Schäfer, George Hurst, Alexander Wagner,  Eric Ericson, Michael Kibblewhite, Michael Procter, Petr Eben, Hermann Breuer, Nigel Perrin, Jeremy Jackman und Alistair Thompson
  • Promotion über die Chorwerke von Moritz Hauptmann

Zur Tätigkeit als Chorleiter und Orchesterdirigent

  • 1998-2000 Chordirektor der Jenaer Philharmonie
  • Gründer des Vokalensembles „musica rara“
  • Lehrauftrag für Chorleitung an der Universität Dortmund (seit WS 2004/05)
  • zzt. Leitung des Unichores Essen
  • Erfahrungen mit den Chorgattungen Kammerchor, Oratorienchor,  Gemischter Chor, Frauen-, Männer-, Knabenchor, Vokalquintett
  • Aufführung von mehr als 50 chorsinfonischen Werken von Bach bis McCartney
  • Zusammenarbeit mit den Orchestern Neue Philharmonie Westfalen, Budapest Philharmonic Orchestra, Bergische Symphoniker Solingen/Remscheid, Johann-Strauß-Orchester Wiesbaden, Philharmonisches Orchester Südwestfalen, Jenaer Philharmonie, Bochumer Symphoniker, Westsächsisches Symphonieorchester Böhlen
  • Seit Dezember 2006 Künstlerischer Leiter des Chores des Musikvereins Unna (seit 2013 KonzertChor Unna)

Preise und Auszeichnungen

  • 1985:  3. Preis beim Landeswettbewerb NRW „Jugend komponiert“ mit einer Messe für gemischten Chor
  • 1993:  2. Preis beim Wilhelm-Müller-Kompositionswettbewerb in Dessau mit einer Ballade für gemischten Chor
  • 1994:  3. Preis beim Kompositionswettbewerb des Saar-Sängerbundes mit einer Volksliedbearbeitung für gemischten Chor
  • 1994: 1. Preis beim Bundeswettbewerb „Schulpraktisches Kavierspiel“ in Weimar
  • 1996: 3. Preis beim Kompositionswettbewerb des Landesmusikrates NRW
  • 2002: 1. und 2. Preis beim Kompositionswettbewerb „ChorPfalz“